ALLGEMEINE GESCHÄFTS­BEDINGUNGEN 


Stand 01.10.2020 

Handschlagsqualität ist in der modernen Wirtschaftswelt ein seltenes Wort geworden. Bei Herr Alfons – Storage Butler wird es allerdings noch hoch geschrieben!

Fair Use ist ein Prinzip, das wir gerne leben und das wir auch von unseren Kunden verlangen!

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für Bestellungen in unserem Online-Shop auf www.herralfons.at und somit für die Geschäftsbeziehung zwischen Kunden und Herr Alfons – Storage Butler, RS Storage GmbH, Johann-Galler-Straße 39, 2120 Wolkersdorf im Weinviertel, Österreich (im Folgenden der „Anbieter“), gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2) Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, der Anbieter hat ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

(3) Unsere Angebote sind an Verbraucher und Unternehmer gerichtet. Verbraucher ist jede natürliche Person, die den Kaufvertrag nicht zu Zwecken ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit abschließt. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Kaufvertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt und dies Herr Alfons – Storage Butler bekannt gibt.

§ 2 Vertragsabschluss, Vertragsdauer

(1) Unser Angebot ist freibleibend und unverbindlich.

(2) Der Anbieter bietet über die Website www.herralfons.at Dienstleistungen zur Abholung, Einlagerung und Rücklieferung von beweglichen Gegenständen des Kunden samt Verkauf von Kartonboxen bzw. Vermietung von Plastik-Aufbewahrungsboxen an (konkrete Angebote der Website zu entnehmen). Der Abschluss einer Bestellung auf www.herralfons.at ist ein verbindlicher Antrag. Die Bestellung erfolgt durch Klicken des Buttons „Bestellen und Bezahlen“ sowie durch Anklicken des Feldes „AGB und Datenschutzerklärung akzeptieren“, die Kündigung derselben durch Klicken des Buttons „Kündigen“.

(3) Der Vertrag beginnt mit Vertragsschluss und kann auf unbestimmte Zeit abgeschlossen werden oder in Form eines Abos auf bestimmte Dauer (konkrete Angebote der Website zu entnehmen). Die angegebene voraussichtliche Lagerdauer ist bei unbestimmter Vertragsdauer unverbindlich und jederzeit über die Webseite abänderbar. Im Falle der Nutzung eines Abos wird dem Kunden die gesamte Abozeit vorab verrechnet, eine vorzeitige Kündigung ist nicht möglich.

(4) Vertragsdauer und Verrechnungszeitraum wird bei unbestimmter Vertragsdauer in Monaten berechnet. Der erste Monat wird auf Tagesbasis verrechnet, dh. anteilig nach Tagen auf den angebrochenen Monat hin berechnet. Start des Vertrages ist immer der erste anteilig verrechnete Monat inklusive dem kompletten ersten Folgemonat. Danach wird es monatlich abgerechnet und kann auch monatlich gekündigt werden. Im Falle der Nutzung eines zeitlich bestimmten Abos wird dem Kunden die gesamte Abozeit vorab verrechnet, eine vorzeitige Kündigung ist nicht möglich.

(5) Der Vertrag endet mit finaler Kündigung im angelegten Account nach Rücklieferung der Boxen. Sollte eine Rücklieferung aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, nicht möglich sein, kann auch keine finale Kündigung stattfinden. Sollte der Kunde vergessen, in seinem angelegten Konto die Kündigung abzuschließen, bleibt die Zahlungspflicht bis zur Kündigung, welche online abgeschlossen werden muss, aufrecht.

(6) Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ist der Anbieter berechtigt, das Lagerverhältnis jederzeit mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Ein wichtiger Grund liegt jedenfalls vor, wenn der Kunde gemäß Punkt 3.7 verbotene Gegenstände einlagert oder wenn der Kunde mit einer Zahlung gegenüber dem Anbieter trotz Mahnung und Setzung einer Nachfrist von zumindest 14 Tagen in Verzug ist.

§ 3 Registrierung

(1) Der Kunde muss sich auf der Website registrieren und ein Konto mit seinen Daten erstellen. Dieses Konto wird mit einem Passwort geschützt, welches der Kunde selbst bestimmt. Der Kunde verpflichtet sich, sein Passwort geheim zu halten und sobald er Kenntnis davon hat, dass dieses einem Dritten bekannt wurde oder es begründete Anhaltspunkte gib, dass sein Passwort einem Dritten bekannt wurde, den Anbieter unverzüglich zu informieren. Der Kunde hat Änderungen seiner Daten zeitnah bekannt zu geben.

(2) Die auf der Website vom Anbieter angebotenen Leistungen verstehen sich als Aufforderung zum Angebot und sind daher für den Anbieter nicht verbindlich. Mit der Abgabe seiner Bestellung über die Website gibt der Kunde gegenüber dem Anbieter ein verbindliches Angebot zu den Bedingungen dieser AGB ab. Der Vertrag kommt zustande, sobald der Anbieter dem Kunden auf dessen im Konto hinterlegte E-Mail-Adresse eine Bestätigung übermittelt.

§ 4 Beschreibung der Leistung

Das Boxensystem von Herrn Alfons, deinem Storage Butler

(1) Für die Einlagerung in Boxen hat der Kunde vom Anbieter eine entsprechende Anzahl an Aufbewahrungsboxen zu kaufen (Kartonboxen) oder zu mieten (Plastikboxen). Es muss eine Mindestanzahl von Aufbewahrungsboxen ausgewählt werden; diese Anzahl kann der Website entnommen werden. Auch die konkreten Ausmaße der Boxen sind auf der Website des Anbieters angegeben. Eine Einlagerung in eigenen Boxen des Kunden ist nicht möglich, ebenso Gegenstände, welche nicht in die Boxen passen.

(2) Der Anbieter stellt dem Kunden die vereinbarte Anzahl an leeren Boxen an der im Konto hinterlegten Wohnadresse, sofern sich diese im auf der Homepage definierten Liefergebiet befindet, durch einen allgemeinen Postdienstleister zu. Der Kunde kann den Rückholtermin der Boxen vor Abschluss des Vertrages nach Verfügbarkeit auf der Website auswählen. Der Anbieter kann das Liefergebiet von Zeit zu Zeit ändern.

(3) Der Kunde kann festlegen, wann die Boxen wieder abgenommen werden sollen. Der Vertrag beginnt mit Abholung der Box zu laufen, die Box wird jedenfalls mit Bestellung in Rechnung gestellt. Es kann eine Abholung einer vollen Box mit einer Rückführung einer vollen Box kombiniert werden.

(4) Der Kunde hat beim Einpacken der einzulagernden Gegenstände in den Boxen durch geeignete Zwischenverpackung (z.B. Luftpolsterfolie) dafür Sorge zu tragen, dass die Gegenstände nicht durch transporttypische Beanspruchungen (z.B. Stöße, Querlagerungen, Temperaturschwankungen) beschädigt werden können. Dies gilt insbesondere für empfindliche Güter, wie z.B. Glas. Soweit einzelne Boxen nicht vollständig gefüllt werden, muss der Kunde den Inhalt entsprechend mit Füllmaterial ergänzen. Der Anbieter hat keine Möglichkeit und ist dementsprechend auch nicht verpflichtet, zu überprüfen, ob die Verpackung ordnungsgemäß ist. Der Anbieter übernimmt keinerlei Haftung für Schäden an den eingelagerten Gegenständen, welche auf unzureichende Verpackung zurückzuführen sind.

(5) Jede einzelne Box darf das Maximalgewicht von 20 kg nicht überschreiten. Überschreitet die zu transportierende Box das Maximalgewicht, kann der Anbieter die Entgegennahme der Box ablehnen, oder darauf bestehen, dass der Inhalt auf eine andere oder weitere, kostenpflichtige Box zu verteilen ist. Zudem kann im Falle der Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichts keine Haftung für Schäden übernommen werden.

(6) Jede Box ist bei Abholung durch den Anbieter vor dem Kunden mit einem doppelten Siegel zu versehen und zu verschließen. Jedes Siegel enthält eine spezifische Siegelnummer. Der Anbieter dokumentiert die Abholung der versiegelten Box mit einem Foto. Im Lager des Anbieters wird die Box gewogen. Beides wird zur Boxen- und Siegelnummer zugehörend intern abgespeichert und dokumentiert, Boxnummer und Siegelnummer sind im Kundenbereich auf dem persönlichen Konto ersichtlich.

(7) Der Kunde hat die Möglichkeit, auf der Webseite auf seinem Konto unter seiner Registrierung Fotos der befüllten Box hochzuladen, sowie ein Verzeichnis der eingelagerten Gegenstände zu führen. Dies dient zur Dokumentation und als kundenfreundliche Erinnerungshilfe der eingelagerten Gegenstände. Diese Informationen werden grundsätzlich unter dem angelegten Konto gespeichert. Es wird weder kontrolliert noch nachgeprüft, ob diese Auflistung und Fotodokumentation der Wahrheit entsprechen. Die Fotos werden beim Inventar gespeichert und dort gesichert. Der Kunde kann sie nicht löschen, solange der Vertrag läuft. (Näheres hierzu siehe Datenschutzerklärung)

(8) Die Lagerung der Boxen erfolgt durch die Partnerfirma KELOG Logistik GmbH. Die Gegenstände (Boxen) werden im Businesspark in Wolkersdorf eingelagert. Die Firma KELOG Logistik GmbH verwaltet alle Storage Flächen. Der Zutritt zur Lagerhalle ist nur Mitarbeitern der RS Storage GmbH, der KELOG Logistik GmbH bzw. konzernverbundenen Partnerfirmen gestattet. (Näheres hierzu siehe Datenschutzerklärung)

(9) Die Einlagerung folgender Gegenstände ist ausdrücklich verboten. Für diese besteht ausdrücklich kein Versicherungsschutz und im Falle des Zuwiderhandelns wird vom Kunden voller Schadenersatz des subjektiven Wertes geschädigter Güter verlangt, sofern verbotene Güter gelagert werden:

o Wertgegenstände, wie Bargeld, Sparbücher, Schmuck, Wertpapiere, Musikinstrumente;

o Urkunden oder sonstige rechtserheblichen Dokumente;

o Flüssige sowie verderbliche Waren und jede Art von Lebewesen (tot oder lebendig);

o Gegenstände, die eine bestimmte Raumkonditionierung (Luftfeuchtigkeit, Temperatur) erfordern;

o Gegenstände und Materialien, welche durch störende Gerüche, Rauch, Lärm oder andere Emissionen den Anbieter oder Dritte beeinträchtigen können;

o Gefährliche Gegenstände, insbesondere leicht entflammbare Materialen (Gase, Farben, Benzin, Öl, Lösungsmittel); Waffen, Munition, Sprengstoff und andere explosive Stoffe; Chemikalien, radioaktive Materialien, biologische Kampfstoffe, Giftmüll, Asbest oder sonstige potentiell gefährliche Materialien;

o Abfallstoffe, wie etwa Sondermüll;

o Boxeninhalte, welche einen Gesamtwert von 500 Euro übersteigen;

o alle Gegenstände oder Stoffe, deren Besitz nach den gültigen Rechtsvorschriften nicht allgemein gestattet ist;

o alle Gegenstände, die geeignet sind, dem Betrieb des Anbieters und Boxen anderer Kunden Schaden zuzufügen.

 (10) Die Kartonboxen gehen mit Bestellung und Abschluss des Vertrages in das Eigentum des Käufers über, unabhängig von einer tatsächlichen Vertragsnutzung. Sofern eine Box durch den Kunden beschädigt oder verschmutzt wird, hat dieser die Box neu zu bestellen, sofern dieser eine erneute Einlagerung wünscht. Boxen, welche nicht beschädigt sind, können nach Belieben mehrmals zur Abholung und Rücklieferung verwendet werden. Mietboxen aus Plastik müssen nach Vertragsende unversehrt und in gebrauchsfähigen Zustand retourniert werden. (Details hierzu sind der Homepage zu entnehmen)

Abholung 

(11) Die Firma die KELOG Transport GmbH ist verantwortlich die Boxen vom Kunden zu Hause abzuholen und diese auf Wunsch auch wieder retour zu bringen. Es wird daher nur mit vertrauten Partnern gearbeitet und kooperiert und nicht mit Sub-Lieferanten.

(12) Der Kunde kann über die Website des Anbieters für die Abholung der gefüllten Boxen und letztlich Rücklieferung der Boxen nach Verfügbarkeit vereinbaren. Die Abholung der befüllten Boxen sowie die Rücklieferung zum Kunden erfolgt über Partnergesellschaften der RS Storage GmbH. Vereinbarte Termine sind verbindlich, können vom Kunden aber während der Geschäftszeiten des Anbieters bis 24 Stunden vor dem Termin kostenfrei über den Support storniert werden. Die aktuellen Geschäftszeiten können der Website entnommen werden. (Lieferung der Boxen erfolgt durch herkömmliche Postdienstleister und befinden sich nicht im Einflussbereich von Herr Alfons – Storage Butler.)

(13) Die vereinbarten Liefer-, Abholungs- und Rückliefertermine sind Richtwerte. Der Anbieter bemüht sich um pünktliche Anlieferung, Abholung und Rücklieferung.

(14) Können die Boxen oder sonstigen Gegenstände nicht abgeholt werden, etwa weil der Kunde nicht erreichbar ist, weil die Gegenstände nicht oder nur unzureichend verpackt sind, das Maximalgewicht überschritten ist oder ein anderes Hindernis aus der Sphäre des Kunden vorliegt, so wartet der Transportunternehmer maximal 10 Minuten. Ist das Hindernis nach diesen 10 Minuten nicht beseitigt, so wird die Abholung abgebrochen. In diesem Fall hat der Kunde einen erneuten Abholtermin zu vereinbaren und für beide sohin das Entgelt zu entrichten. Dies fällt auch an, wenn der Kunde zu dem vereinbarten Termin für die Rücklieferung der Boxen nicht anzutreffen ist. Die maximale Wartezeit beträgt 10 Minuten, danach wird die Lieferung bzw Rücklieferung kostenpflichtig abgebrochen.

(15) Jede Lieferung, Abholung und Rücklieferung ist vom Kunden auf seinem angelegten Konto zu entnehmen.

Lagerung

(16) Der Anbieter lagert die übernommenen Boxen und sonstigen Gegenstände durch die Partnerfirma KELOG Logistik GmbH. Die Gegenstände (Boxen) werden im Businesspark in Wolkersdorf eingelagert. Die Firma KELOG Logistik GmbH verwaltet alle Storage Flächen. Der Zutritt zur Lagerhalle ist nur Mitarbeitern der RS Storage GmbH, der KELOG Logistik GmbH bzw. konzernverbundenen Partnerfirmen gestattet. (Näheres hierzu siehe Datenschutzerklärung)

(17) Gegenstände und Boxen werden zu idealen Bedingungen eingelagert, ganz nach dem Motto SICHER, SAUBER und TROCKEN! Die Lagerhallen der KELOG Logistik GmbH sind mit modernster Technik alarmgesichert und videoüberwacht. Ebenso werden die Temperatur und Luftfeuchtigkeit ständig kontrolliert. Die Lager Temperaturregelung entspricht laut Norm für eine Warmhalle mindestens 10 Grad Celsius mit einer Minimaltemperaturzielsetzung von 15 Grad Celsius (entsprechende Normtemperatur die im Winter gehalten werden kann). Zudem besteht auch eine Haftpflichtversicherung für die Lagerung.

(18) Die Verrechnung beginnt erst ab dem Tag der Abholung und somit der effektiven Einlagerung. Der angebrochene Monat wird bei auf unbestimmte Zeit abgeschlossene Verträge auf Tagesbasis verrechnet, der Folgemonat wird komplett verrechnet. Danach folgt eine monatliche Abrechnung automatisch. Sobald der Kunde seine Boxen wieder auslagern bzw zurück liefern lässt und in weiterer Folge nach Rücklieferung den Vertrag auf seinem Konto online kündigt, endet auch mit dem Tag der online-Kündigung die monatliche Zahlung und es wird kein weiterer Monat berechnet. Ist die Lagerung kürzer als ein Monat und der Vertrag wird online im ersten Monat bereits gekündigt, wird dennoch der erste angebrochene Monat inkl. einem ganzen ersten Monat verrechnet.

(19) Hat der Anbieter einen begründeten Verdacht, dass die Boxen oder sonstigen Gegenstände, einen oder mehrere der in Punkt 3. (10) angeführten Gegenstände enthalten, ist dieser berechtigt, nach Kontaktaufnahme mit dem Kunden, bei Nichterreichen ist der Versuch der Kontaktaufnahme ausreichend, die Boxen, sonstige Gegenstände und deren Verpackung zu öffnen und zu überprüfen. Der Kunde ist umgehend darüber zu informieren. Ebenso sind Mitarbeiter berechtigt, Boxen zu öffnen, wenn Gefahr in Verzug ist, bzw. sofern Schaden am Inhalt der Boxen droht. Der Kunde ist umgehend darüber zu informieren. Die Mitarbeiter der RS Storage GmbH und der Partnerfirmen sind gemäß der Datenschutzerklärung zur Verschwiegenheit verpflichtet. (Näheres hierzu siehe Datenschutzerklärung)

Rücklieferung

(20) Der Kunde gibt bei auf unbestimmte Dauer abgeschlossene Verträge auf der Website in dem vom Kunden angelegten Konto die voraussichtliche Lagerdauer an. Diese voraussichtliche Lagerdauer dient nur zu Orientierung für den Anbieter und ist für den Kunden nicht verbindlich. Im Falle der Nutzung eines zeitlich bestimmten Abos wird dem Kunden die gesamte Abozeit vorab verrechnet, eine vorzeitige Kündigung ist nicht möglich. Der Kunde kann jedoch jedenfalls seine Gegenstände jederzeit rückliefern und erneut einlagern. sowohl vor als auch nach Ablauf der angegebenen, voraussichtlichen Lagerdauer zurückverlangen. Die Einlagerung erfolgt bis zum für die Rücklieferung vereinbarten Termin und der darauf erfolgten Kündigung am eigens angelegten Konto.

(21) Der Kunde kann einen Termin für die Rücklieferung der eingelagerten Boxen und Gegenstände nach Verfügbarkeit vereinbaren. Zwischen Rücklieferungsanforderung und Rücklieferung muss mindestens ein Werktag liegen.

(22) Der Anbieter liefert die übernommenen Boxen und sonstigen Gegenstände an die im Konto hinterlegte Adresse des Kunden. Diese Adresse kann von der Abholabschrift abweichen, muss aber jedenfalls wieder im auf der Homepage definierten Liefergebiet liegen.

(23) Leere Kartonboxen müssen nach Ende des Vertrages vom Kunden nicht zurückgestellt werden. Diese gehen aufgrund der getätigten Zahlung bei Buchung in das Eigentum des Kunden über. Sollte eine erneute Abholung und Einlagerung in denselben Boxen geplant sein, müssen diese in sauberen und funktionsfähigen Zustand sein, ansonsten die Abholung verweigert werden darf. Mietboxen müssen in ordnungsgemäßen Zustand wieder übergeben werden.

(24) Der Kunde hat Schäden an den angebrachten Siegeln, an den rückgelieferten Boxen oder an den sonstigen Gegenständen unverzüglich dem Fahrer (Überbringer) der Boxen zu rügen.

(25) Kündigt der Kunde seinen Vertrag oder Abo, hat er bis zum Ablauf der Kündigungsfrist die Möglichkeit seine Kündigung zu widerrufen.

(26) Nach Ablauf der Kündigung hat der Kunde 3 Monate die Möglichkeit, den Vertrag oder das Abo zu reaktivieren. Archivierte Daten werden dementsprechend, sofern nicht gesetzliche, längere Fristen verpflichtend sind, für diese Dauer gespeichert. (Näheres hierzu siehe Datenschutzerklärung)

§ 5 Preise und Versandkosten

(1) Alle Preise für die Zurverfügungstellung der Boxen, für die Einlagerung der Boxen bzw. sonstigen Gegenstände und den Transport von und zum Kunden richten sich nach dem Vertrag. Diese verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Aktuelle Preise sind www.herralfons.at zu entnehmen.

(2) Mindest-Lagerdauer ist der erste angebrochene Monat sowie der erste Folgemonat. Die Verrechnung beginnt erst ab dem Tag der Abholung der Box und wird monatlich im Voraus automatisch abgerechnet. Sobald der Kunde die Gegenstände wieder auslagern bzw zurück liefern lässt und in weiterer Folge auf dem Konto online kündigt, endet auch mit dem Tag der online-Kündigung die monatliche Zahlung mit Ende des angefangenen Monats und es wird kein weiterer Monat berechnet.

(3) Als Zeitpunkt des Vertragsbeginns wird die Abholung herangezogen, als Zeitpunkt der Vertragsauflösung das tatsächliche Datum der Kündigung im Konto des Kunden durch Betätigen des Buttons „Kündigen“.

§ 6 Zahlungsmodalitäten

Zahlungsarten werden im www.herralfons.at angeboten (Details hierzu entnehmen Sie bitte auch der Homepage):

- Kreditkarte (Mastercard, Visa)

- Paypal

§ 7 Pfandrecht, Zurückbehaltungsrecht

(1) Der Anbieter weist den Kunden auf sein gesetzliches Pfandrecht gemäß § 421 UGB zur Sicherstellung des Entgelts hin.

(2) Der Anbieter behält sich ausdrücklich vor, die übernommenen Boxen und sonstigen Gegenstände erst nach Begleichung aller offenen Forderungen rückzuliefern und im Falle der Zahlungsunfähigkeit des Kunden, den Inhalt zur Begleichung der offenen Rechnungsbeträge zu verwerten.

(3) Es ist dem Kunden nicht gestattet, die Zahlung zu verweigern oder allfällige Ansprüche seinerseits gegen die Ansprüche des Anbieters aufzurechnen, ausgenommen bei Zahlungsunfähigkeit des Anbieters oder bei solchen Ansprüchen des Kunden, die gerichtlich festgestellt oder die vom Anbieter anerkannt worden sind oder die im rechtlichen Zusammenhang mit der Verbindlichkeit des Kunden stehen. Der Kunde hat kein Zurückbehaltungsrecht oder Sicherungsrecht.

§ 8 Schadenersatz, Haftung, Sachmängelgewährleistung

(1) Bei Verletzung einer Pflicht aus dem Vertragsverhältnis ist Schadenersatz unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu leisten.

(2) Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften. Die Frist beträgt für Verbraucher 24 Monate, für Unternehmer 12 Monate ab der Rücklieferung.

(3) Auf die Gültigkeit des § 377 UGB gegenüber Unternehmern wird ausdrücklich hingewiesen. Eine Mängelrüge hat beim Überbringer der Box unmittelbar direkt zu erfolgen, bei Liefermengen über 10 Boxen innerhalb von 3 Tagen, ausgenommen sind äußerlich offensichtliche Mängel, welche unmittelbar gerügt werden müssen.

(4) Sämtliche Hinweise für Verpackungen und Beilagen sind zu beachten. Für eine davon abweichende Anwendung und/oder Handhabung wird keine Haftung übernommen. Der Anbieter übernimmt keinerlei Haftung für Schäden an den eingelagerten Gegenständen, welche auf unzureichende Verpackung zurückzuführen sind.

(5) Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Sachschäden, die durch leicht fahrlässiges Verhalten der Organe und Mitarbeiter des Anbieters oder sonst dem Anbieter zuzurechnende Personen (§ 1313a ABGB) verursacht wurden noch für den sentimentalen Wert der eingelagerten Gegenstände (ausgenommen Personenschäden). Ist der Kunde Unternehmer, haftet der Anbieter zudem weder für indirekte Schäden noch für entgangenen Gewinn.

(6) Sollte es zu Serverausfällen kommen, die nicht in der Einflusssphäre von Herr Alfons – der Storage Butler liegen, kann seitens des Anbieters keine Haftung übernommen werden.

(7) Ansprüche daraus verjähren innerhalb 6 Monaten.

§ 9 Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht

Der Kunde als Verbraucher hat das Recht, binnen 14 Tagen nach Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten. Dies beinhaltet das Recht ab Lieferung der Box die Abholung abzubrechen bzw. die Box in unverwendeten Zustand zurückzustellen. Ab Abholung der Box fällt jedenfalls eine verpflichtende Verrechnung der Abholung, des ersten angebrochenen Monats sowie des ersten Folgemonats an.

Um das Rücktrittsrecht auszuüben, muss der Kunde den Support des Anbieters, der auf der Webseite ersichtlich ist, über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren.

Nach Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts erhält der Kunde ein Retouren-Etikett für den kostenfreien Rückversand der Ware sowie einen Retourenschein, welcher vom Support auf Anfrage bereitgestellt wird, und welcher vom Kunden vollständig auszufüllen und der Ware beizulegen ist.

Die Widerrufsfrist ist gewahrt, wenn die Box vor Ablauf der 14 tägigen Frist rückgesendet wird.

Kündigt der Kunde seinen Vertrag, hat er bis zum Ablauf der Kündigungsfrist die Möglichkeit seine Kündigung zu widerrufen.

(2) Folgen des Widerrufs

Wird der Vertrag widerrufen und die Box an den Anbieter zurückgesendet, werden die entsprechenden Zahlungen (einschließlich etwaiger Lieferkosten), nach Überprüfung der Ware, jedoch spätestens binnen 14 Tagen nach Eingang der Ware beim Anbieter, rückerstattet.

Die Rückerstattung erfolgt auf das vom Käufer bei der Bestellung verwendete Zahlungsmittel.

(3) Spesenabwicklung

Kommt es zu einer Rückforderung einer Zahlung durch den Kunden oder zu einer sonstigen Stornierung, hat der Anbieter das Recht Spesen bzw Transferkosten für die Rückabwicklung einzubehalten.

§ 10 Hinweise zur Datenverarbeitung

Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier abrufen.

§ 11 Schlussbestimmungen, Sonstiges

(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das österreichische Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts Anwendung.

(2) Für Kunden mit Wohnsitz, gewöhnlichem Aufenthalt oder Beschäftigungsort in einem anderen Land wird als Gerichtsstand der Erfüllungsort unserer Leistung vereinbart. Erfüllungsort ist die vom Kunden angegebene Lieferadresse.

(3) Der Kunde verpflichtet sich, allfällige Änderungen der Kontaktadresse (auch E-Mail) unverzüglich über sein Benutzerkonto bekannt zu geben.

Unternehmensname

RS Storage GmbH

Rechtsform

GmbH

Firmenadresse

Johann-Galler-Straße 39

2120 Wolkersdorf, Österreich

Telefonnummer

+43224521211459 (Firmenanschluss – Achtung nicht die Hotline für B2C und B2B Anfragen zum Produkt)

Produktname

Herr Alfons – Storage Butler

Allgemeine Mail Adresse

hello@herralfons.at

Bankdaten

Raiffeisenlandesbank Niederösterreich Wien

IBAN: AT42 3200 0000 0033 7469

BIC: RLNWATWW

UID

ATU75 56 38 28

Firmenbuch Nummer

FN 533541w

Gerichtsstand

Handelsgericht Wolkersdorf

Haupt-Domain

www.herralfons.at